Urologie

M.D.(SYR) Shady Haj Omar

FA für Urologie Zusatzbezeichnung: medikamentöse Tumortherapie

Praxis für Urologie

0371 / 333 52 311

Wir bitten um telefonische Terminabsprache.

MVZ Altendorf Flemmingstraße 1b 09116 Chemnitz

  • Urologie

Praxisteam

Mit individuellen Behandlungsmethoden, modernen apparativen Möglichkeiten und großem Engagement sichern wir höchstmögliche medizinische Qualitätsstandards in allen Behandlungsphasen und entwickeln optimale Therapiekonzepte um den bestmöglichen Weg für Ihre Gesundung zu finden.

Sprechzeiten

Mo
08:00 - 12:00
14:00 - 17:00
Di
10:00 - 13:00
14:00 - 17:00
Mi
nach Vereinbarung
Do
08:00 - 11:00
12:00 - 15:30
Fr
nach Vereinbarung

davon offene Sprechstunden

Mo
08:00 - 09:00
Di
10:00 - 11:00
Do
08:00 - 09:00

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Informationen zur diensthabenden Praxis entnehmen Sie bitte den Veröffentlichungen der örtlichen Presse [Link] oder in dringenden Fällen über die bundesweit einheitliche Rufnummer: 116 117

  • Praxisschwerpunkte
  • Praxisteam
  • Krebsvorsorge
Praxisschwerpunkte
Praxisteam

Die Mitarbeiter unserer Praxis sind alle qualifiziert ausgebildete Fachkräfte, unterstützen nicht nur organisatorisch und gehen stets fürsorglich auf die speziellen Erfordernisse und Anliegen der Patienten ein. Die beiden Schwestern sind Ihre ersten Ansprechpartnerinnen. Sie sorgen für einen reibungslosen Praxisablauf und koordinieren die Terminabstimmung.

Krebsvorsorge

Die Krebsvorsorge der gesetzlichen Krankenkasse beinhaltet:

Für den Mann:
(ab 45. Lebensjahr)

  • Eine "Inspektion" der Haut
  • Das Abtasten der Leistenlymphknoten, der äußeren Genitale, der Prostata und des Enddarms.

Für die Frau:
... ist keine urologische Krebsvorsorge vorgesehen.

Diese Festlegungen wurden vor 25 Jahren getroffen und nicht weiter dem aktuellen Wissenstand angepasst. Eine erweiterte urologische Krebsvorsorge ist nach Meinung der urologischen Berufsverbände nötig, um eine Krebserkrankung frühzeitig erkennen zu können. Auch andere Erkrankungen (wie z.B. Steinleiden oder Fehlbildungen) können bei einer Vorsorgeuntersuchung frühzeitig erkannt werden.

Auf Ihren Wunsch kann die Krebsvorsorge um folgende Leistungen erweitert werden:

  • Urologische Ultraschalluntersuchung (Nieren, Blase und Prostata)
  • Bluttest für Prostatakrebs (PSA-Wert)
  • Urinzytologie und Blasenkrebs-Markertest (auch für mögliche Harnleiter- und Nierenbeckentumorerkrankungen)
  • Urinuntersuchung

Eine Kostenaufstellung erhalten Sie an unserem Praxis-Empfang.

Bei Fragen sprechen Sie bitte das Praxisteam bzw. den Arzt selbst an.

Wenn Sie keine erweiterte Krebsvorsorge wünschen, werden Sie nicht benachteiligt und die Privatliquidation erfolgt nicht, wenn die aufgeführten Untersuchungen Bestandteil einer Behandlung nach den kassenärztlichen Leistungen (GKV) zur Förderung der Gesundheit und zur Verhütung von Krankheiten sind.